Veröffentlicht: 11.03.2021

GRAF baut neues Logistikzentrum

GRAF beginnt, wie geplant, im März 2021 mit dem Bau des Logistikzentrums am neuen Standort Neuried. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Teningen hat im vergangenen Jahr erneut den Umsatz auf 125 Mio. €. gesteigert. „GRAF ist ein Unternehmen mit großer Zukunft und auch in vermeintlichen Krisenzeiten ein sehr sicherer Arbeitgeber“, betont Otto P. Graf, Geschäftsführer der GRAF Gruppe. Um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden, investiert der europäische Marktführer von Umweltprodukten zur Wasserbewirtschaftung weitere 8 Mio. € in den neu erschlossenenStandort.

Auf insgesamt 12.500 m2 Fläche werden die in Neuried künftig produzierten Großtanks und die an den Standorten Dachstein und Teningen hergestellten Produkte gelagert, kommissioniert und versendet. Das Logistikzentrum geht im ersten Quartal 2022 in Betrieb und wird mit dem Logistikzentrum am Hauptsitz Teningen vernetzt. Dadurch werden zukünftig etwa 2.000 interne Logistikfahrten pro Jahr eingespart, so die Einschätzung des Unternehmens. Am neuen Standort Neuried werden künftig 60 Mitarbeiter in der Produktion und 30 in der Logistik beschäftigt. Die aktuellen Stellenangebote finden Sie in unserem Karrierebereich. Weitere sollen in Kürze folgen.

Geplant und betrieben wird das Logistikzentrum nach hohen ökologischen Standards. Die Abwärme der Produktion wird zur Beheizung des Gebäudes genutzt. Die Dachentwässerung erfolgt in eine Regenwassernutzungsanlage und im Außenbereich werden möglichst wenig Flächen versiegelt.

Gegenwärtig entsteht auf dem 10 ha großen Gelände im interkommunalen Gewerbegebiet im ersten Bauabschnitt die Produktion auf einer Fläche von 26.000 m². Die Gebäude wurden bereits fertig gestellt. Derzeit wird die Gebäudetechnik installiert und der Innenausbau läuft. Im Außenbereich haben die Arbeiten für die Ver- und Entsorgungsleitungen und den Einbau der Regenwassernutzungsanlage begonnen. Die Aufnahme der Produktion ist im 4. Quartal 2021 geplant.

Am Standort fertigt GRAF zukünftig Großtanks mit einem Fassungsvermögen von bis zu 122.000 l. Diese werden beispielsweise zur Regenwassernutzung, Regenrückhaltung oder Löschwasserbevorratung eingesetzt. Über 70 % der Produkte des Unternehmens werden aus Recyclingrohstoffen, beispielsweise aus dem Gelben Sack, hergestellt. Die hierfür benötigten Rohstoffe stellt GRAF am Standort Herbolzheim in einer weltweit einmaligen Anlage selbst her. Aus kurzlebigen Verpackungen werden so langlebige Umweltprodukte.

Im vergangenen Geschäftsjahr hat das Unternehmen mit rund 600 Mitarbeitern einen Umsatz von 125 Mio. € erwirtschaftet, davon mehr als die Hälfte außerhalb von Deutschland. Der Umsatz und die Anzahl der Mitarbeiter haben sich in den vergangenen 10 Jahren verdoppelt.

GRAF hat sich bereits frühzeitig konsequent auf Produkte zur Wasserbewirtschaftung spezialisiert und ist in vielen Marktsegmenten mittlerweile Marktführer. Die hohe Innovationskraft und vor allem die konsequente Erschließung internationaler Märkte sind wesentliche Erfolgsfaktoren des Unternehmens. Die GRAF Gruppe vertreibt mittlerweile in 70 Ländern die Produkte.

GRAF profitiert davon, dass viele Eigenheim- und Gartenbesitzer in nachhaltigen Umweltschutz investieren. Der Klimawandel und die damit zusammenhängende Trockenheit sowie die zunehmenden Starkregenereignisse erfordern eine moderne Regenwasserbewirtschaftung. Mit seinen Lösungen dazu sieht sich GRAF für die Zukunft hervorragend aufgestellt.


Download Bilder

Nutzungsrechte für Pressebilder
Die Bilder dürfen ausschließlich für redaktionelle Veröffentlichungen verwendet werden. Zur Sicherung der uns seitens der Fotografen überlassenen Urheberrechte ist die Bildnutzung nur unter Angabe der Fotoquelle „Otto Graf GmbH“ zulässig.


Download Texte


Ihr Ansprechpartner

Andreas Steigert

Andreas Steigert

presse@graf.info

Zurück zur Übersicht